07
Lis
2019

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG erweitert Produktionskapazitäten in der Slowakei

– Nächster Schritt in Umsetzung der Wachstumsstrategie
– Kapazitäten werden von derzeit 250.000 m² VST-Bauelementen auf ca. 275.000 m² ausgebaut
– Kaufvertrag für Grundstück neben bestehendem Werk in Nitra notariell beurkundet
– Produktionsstart nach Modernisierung einer Halle auf neuem Grundstück im 2.HJ 2020 geplant

Leopoldsdorf – 07. November 2019 – Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG („VST“) baut die
Produktionskapazitäten plangemäß weiter aus und setzt somit ihre Wachstumsstrategie erfolgreich
weiter um. Es wurde nun der Kaufvertrag für ein rund 2.800 Quadratmeter großes Grundstück notariell
beurkundet, das sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum bestehenden Produktionswerk von VST in
Nitra, Slowakei, befindet. Nach Modernisierung eines ca. 800 Quadratmeter großen Gebäudes auf dem
neuen Grundstück wird VST die Deckenproduktion aus der bestehenden Produktionshalle in die neue
Halle verlagern und erweitern. Der Produktionsstart ist dort für das zweite Halbjahr 2020
vorgesehen.

Durch die Erweiterung der Herstellungsanlagen baut VST die Kapazität von derzeit 250.000
Quadratmetern Bauelementen pro Jahr auf insgesamt 275.000 Quadratmeter aus. Im Oktober 2013 wurde
die automatisierte Produktion mit digitalisierter 3D-Bauplanung in Nitra gestartet und seitdem
sukzessive erweitert. Die Bauelemente werden von VST im Werk auf Maß hergestellt und dann
bedarfsgerecht und „just in time“ zu den Baustellen transportiert. Durch den hohen
Vorfertigungsgrad werden im Vergleich zur herkömmlichen Bauweise die Bauzeiten erheblich reduziert
und die Gesamtkosten eines Baus deutlich verringert.

Kamil Kowalewski, Vorstand von VST: „Mit der Erweiterung unserer Produktionskapazitäten reagieren
wir auf die zunehmende Nachfrage nach unseren Bauelementen und nutzen die sich uns bietenden
Wachstumspotenziale. Wir sehen hervorragende Opportunitäten, da wir in Märkten mit einer sich
dynamisch entwickelnden Bauwirtschaft aktiv sind. Die Kapazitätserweiterung ist die Basis, um
unsere Position in unseren Kernmärkten Deutschland, Österreich und Schweden zu erweitern und die
Expansion in weitere Regionen voranzutreiben.“

Über die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG

Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG bietet innovative, patentgeschützte Technologielösungen für den
Hochbau, die hauptsächlich im Wohnungs- und Hotelbau, aber auch bei Pflege- und Studentenheimen
eingesetzt werden. Die VST-Technologie zeichnet sich durch überlegene ökonomische und ökologische
Eigenschaften im Vergleich zur herkömmlichen Bauweise aus. Die Gesellschaft verfügt über eine
breite

Wertschöpfungskette: Diese reicht von der Projektplanung und Gebäudestatik über die Produktion der
patentierten Verbundschalungstechnik-Elemente, wie Wände und Decken, im eigenen Werk sowie deren
Lieferung, Montage und Ausbetonierung direkt auf der Baustelle bis hin zu schlüsselfertigen
Objekten. Darüber hinaus lizensiert VST die patentierte Technologie für ausgewählte Regionen
außerhalb der EU, liefert die dafür erforderlichen Werksanlagen und schult die Kunden im speziellen
VST Planungs- und Produktions-Know-how.

Die Anleihe 2019/2024 (ISIN DE000A2R1SR7) der VST BUILDING TECHNOLOGIES AG ist im Freiverkehr der
Frankfurter Wertpapierbörse und die VST-Aktie (ISIN AT0000A25W06) im Wiener Marktsegment direct
market plus gelistet.

 

Kontakt

 

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG

Ansprechpartner: Jennifer Lohrmann

Telefon: +43 2235 81 071 770

E-Mail: info@vstbuildingtechnologies.com

Feuerwehrstraße 17

A-2333 Leopoldsdorf

www.vstbuildingtechnologies.com

 

edicto GmbH

Axel Mühlhaus, Peggy Kropmanns

edicto GmbH

VST@edicto.de

Telefon: +49 69 905505-56