09
Apr
2019

VST Aufsichtsrat beschließt Ermächtigung zur Emission einer neuen Unternehmensanleihe

Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR - Ad Hoc Meldung

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen sind weder zur Veröffentlichung noch zur Weitergabe in oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Australien(s), Kanada(s), Japan(s) oder anderen Ländern, in denen die Veröffentlichung oder Weitergabe rechtswidrig wäre, bestimmt.

Leopoldsdorf – veröffentlicht am  09. April 2019 um 15:02 CET/CEST – Der Vorstand der VST BUILDING TECHNOLOGIES AG (Aktie: ISIN AT0000A25W06, Anleihe: ISIN DE000A1HPZD0) hat die Ermächtigung des Aufsichtsrats für die Begebung einer festverzinslichen Unternehmensanleihe im zweiten Quartal 2019 mit einem Volumen von bis zu EUR 15 Mio. und einer Laufzeit von vier bis sechs Jahren erhalten. Die Emission einer neuen Unternehmensanleihe ist vorbehaltlich des Vorstands-Beschlusses sowie der Billigung eines Wertpapierprospektes und abhängig von den Marktbedingungen. Details unter anderem zur Verzinsung wird das Unternehmen nach dem entsprechenden Beschluss des Vorstands bekanntgeben.

Vorbehaltlich des konkreten Beschlusses und der Billigung des Prospekts soll der Emissionserlös der neuen Unternehmensanleihe unter anderem für das weitere Wachstum der Gesellschaft sowie für Investitionen, die Optimierung bestehender Fremdkapitalstrukturen sowie für sonstige allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Hinweis: Diese Mitteilung ist eine Pflichtmeldung gemäß Art 17 der Marktmissbrauchsverordnung (MAR). Sie stellt weder eine Finanzanalyse noch eine auf Finanzinstrumente bezogene Beratung oder Empfehlung, noch ein Angebot, eine Aufforderung oder Einladung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der VST BUILDING TECHNOLOGIES AG dar und ist weder zur Veröffentlichung noch zur Weitergabe oder Verteilung in die bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, nach bzw. innerhalb Australien(s), Kanada(s), Japan(s) oder anderen Ländern, in denen die Veröffentlichung oder Weitergabe rechtswidrig wäre, bestimmt. Das Angebot von Teilschuldverschreibungen der VST BUILDING TECHNOLOGIES AG erfolgt ausschließlich durch und auf Grundlage eines noch von der

zuständigen Aufsichtsbehörde zu billigenden Prospekts, sowie den Anleihebedingungen und allfälliger Nachträge dazu, der an der Geschäftsadresse der Gesellschaft, Feuerwehrstraße 17, 2333 Leopoldsdorf, während üblicher Geschäftszeiten in gedruckter Form kostenlos erhältlich sein wird und zeitgerecht in elektronischer Form auf der Website der Gesellschaft (www.vstbuildingtechnologies.com) eingesehen werden kann. Im Zusammenhang mit einem Angebot sind ausschließlich die Angaben im Prospekt bindend.

Diese Mitteilung richtet sich ausschließlich an Personen, die diese Information rechtmäßigerweise erhalten dürfen. Sie richtet sich insbesondere nicht an U.S.-Bürger oder Personen mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA), Australien, Kanada, Japan. Diese Mitteilung ist nicht zur Weitergabe in die oder Veröffentlichung in den USA bestimmt und darf nicht an U.S. Personen sowie an Publikationen mit allgemeiner Verbreitung in den USA weitergegeben oder verteilt oder in ein anderes Land, in dem ihr Vertrieb oder ihre Veröffentlichung rechtswidrig wäre, verbracht oder dort veröffentlicht werden.